I LOVE FASHION

Image Slider

Brunate

| On
13:08






















Als wir oben in Brunate angekommen sind, wurden wir erstmal von einer unglaublichen Aussicht erschlagen. Ist diese nicht atemberaubend schön? Wir konnten bis zu den schneebedeckten Alpen schauen und waren einfach nur begeistert. Von Brunate aus sind wir dann ca. 1,5 km bergauf zum Leuchtturm Faro Voltiano gewandert (nächster Post) und sind dabei an zahlreichen Villen vorbeigekommen. Ich habe mich immer wieder gefragt ob die Menschen die in diesen Villen wohnen und jeden Morgen diesen wahnsinnigen Ausblick erleben dürfen, diesen überhaupt noch zu schätzen wissen. Da von Brunate aus zahlreiche Wandertouren liegen, haben wir uns überlegt diesen oder nächsten Sommer wieder hinzufliegen, in Brunate ein Zimmer oder eine Wohnung zu mieten und jeden Tag eine der Wandertouren zu unternehmen oder eben am Comersee zu verbringen.

PS: Die Bilder wurden NICHT bearbeitet. Der Himmel war so unglaublich schön an diesem Tag, alles sah wie gemalt aus.

Como am Comer See

| On
12:49
















Vor unserer Mailand-Reise sind meine Freundin und ich mehrere Optionen durchgegangen, wo wir einen Tag außerhalb von Mailand verbringen wollen. Die Möglichkeiten waren unendlich. Von Verona über Portofino bis nach Monza Letztendlich ist es dann aber doch Como am Comer See geworden, da uns dieser Ort vor allem wegen seiner einmaligen Bergbahn Funicolare, welche am Comer See startet und nach circa zehn Minuten im "Balkon der Alpen" in Brunate ankommt, überzeugt. Im Nachhinein sind wir unendlich froh gewesen uns für Como entschieden zu haben, was man vermutlich schon allein an den fantastischen Bildern erkennen kann. Wir hatten traumhaftes Wetter (8 Grad im Dezember), die Sonne war am strahlen, der Himmel war klar und somit machten wir uns auf den Weg zur Funicolare, um in Brunate einen wunderschönen Ausblick auf Como und den Comer See zu genießen und bergauf zum Leuchtturm Faro Voltiano zu wandern. Dieser ist Alessandro Volta gewidmet, welcher in Como geboren und gestorben ist.

New Instagram Account: Travel Wanderlust Paris Barcelona Photography

| On
16:34
Ich habe bereits länger darüber nachgedacht und mich jetzt dazu entschlossen einen neuen öffentlichen Instagram Account zu erstellen, in dem ich nur Urlaubs- und Outfitbilder posten werde.

Wer mir folgen möchte: Christinailovefashion

-

Here is my new Instagram Account:





I left my heart in BARCELONA

| On
14:47


Vor ein paar Tagen habe ich eine Email zu einem Blogger Gewinnspiel erhalten und zum ersten Mal hat mich der Titel bzw. die Idee dermaßen angesprochen, dass ich einfach mitmachen muss. Die Aktion läuft unter dem Hashtag #ileftmyheartin und jeder der mich und meinen Blog kennt, weiß ganz genau um welche Stadt es sich hierbei bei mir nur handeln kann. Die eine Stadt, an die ich 2011 mein Herz verloren habe und seitdem jedes Jahr wieder dort war (nur 2015 habe ich es leider nicht geschafft). Die Rede ist natürlich von BARCELONA. Als ich 2011 aufgrund meines Auslandspraktikums nach Barcelona gezogen bin, hatte ich absolut gar keine Ahnung in welch eine unglaublich atemberaubende Stadt es mich verschlagen hatte. Natürlich hatte ich mir einen Reiseführer zugelegt und das ein oder andere gelesen, aber ich hätte damals nicht im Ansatz erahnen können wie sehr mich diese Stadt packen, verändern und inspirieren würde. Das Meer befand sich quasi vor der Haustür, Kultur ohne Ende, ein Nachtleben wovon man in seinen Zwanzigern nur träumen kann und aber auch unglaublich viel Natur. Ich habe in der unmittelbaren Nähe zur Sagrada Familia gewohnt, von unserem Balkon aus konnten wir sie sogar zum Teil sehen. Wenn ich morgens um 6:30 Uhr die Wohnung verließ und zum Bus geeilt bin, habe ich wirklich jedes Mal gedacht "Ich liebe diese Stadt und bin so dankbar, dass ich hier jeden Morgen aufwachen darf." Um diese Uhrzeit ist die Stadt langsam erwacht. Ich konnte die ersten Leute zur Arbeit gehen sehen und die Besitzer von Cafes und kleinen Geschäften waren oft schon am einräumen oder ihren ersten Kaffee am trinken. Wenn ich gegen 18 Uhr von der Arbeit zurückkam, bin ich oft an der Sagrada Familia vorbeigegangen und habe mir die Touristenmenge angeschaut und  mir dabei gedacht wie glücklich ich mich schätzen darf, dies momentan als mein Zuhause anzusehen. Ich habe eine Menge Leute kennen gelernt und war mit diesen quasi jeden Freitag und Samstag Nacht in den Clubs unterwegs und obwohl wir fast nie in denselben Club gegangen sind, habe ich trotzdem noch nicht alle Clubs von Barcelona gesehen. Zu meinen Lieblingen gehört das Opium, Mojito und La Terrrazza auf dem Montjuic Berg. Samstags waren wir meist alle am Barceloneta Strand und den Sonntag haben wir den ganzen Tag immer für einen Ort bzw. Strand außerhalb Barcelonas eingeplant. Von Barcelona aus kommt man super schnell an viele tolle Orte wie Sitges, Badalona, den Montserrat und viele mehr. Einfach in die Bahn setzen und spontan an einem Strand aussteigen, wo es keine Touristen gibt.

Meine Lieblingsorte in Barcelona sind der Park Güell, der Montjuic und natürlich der Strand. Meine Lieblingsviertel sind Gracia, El Born und Gotico. Selbst Raval hat etwas, auch wenn die Reiseführer eher davor warnen. Die Las Ramblas sind definitiv auch sehenswert. Wenn man dort jedoch länger wohnt meidet man diese extreme Tourigegenden irgendwann. Ich träume noch heute von Barcelona und weiß noch genau dass ich damals immer gedacht habe "Irgendwann wirst du diese Zeit hier so vermissen" und ja, das tue ich wirklich jeden einzelnen Tag! Ich habe mein Herz definitiv im Herzen Kataloniens verloren und jedes Mal wenn ich wieder hingeflogen bin und mit dem Bus am Placa de Catalunya ankam, dachte ich "Ich bin zuhause". Die Katalanen haben mich definitiv in ihren Bann gezogen, das Essen, die gelassene Lebensart und diese unglaubliche Liebe für den FC Barcelona sind einmalig. Auch die Feiertage und Feste wie Sant Jordi oder Sant Joan sowie die Festes de Gracia haben es mir angetan und ich werde diese niemals vergessen.
Ich kann es kaum erwarten wieder nach Barcelona zu kommen, um eine Menge Mojitos zu trinken, Tapas zu essen, die Boqueria zu besuchen, den Montjuic und Tibidabo zu erklimmen, im Mire Blau einen Cocktail mit Ausblick auf ganz Barcelona zu trinken, im Mojito Salsa zu tanzen, Sangria am Strand zu genießen, im Opium abzufeiern und einfach die absolut einmalige Atmosphäre dieser Stadt zu erleben.

Genauso wie der FC Barcelona "Mes que un club" ist, 
ist Barcelona sooo viel mehr als eine Stadt.

Ich hätte diesen Post mit 1000 Bildern füllen können und obwohl ich schon so viele aussortiert habe, ist es doch eine sehr große Flut an Bildern geworden.

 Mein erster Morgen in Barcelona, März 2011.


Das Mamut im Ciutadella Park, 2011

 Churros an den Las Ramblas, 2013


 Sagrada Familia, 2011


Ciutadella Park, 2011


Irgendwo in Gracia, 2011


Barcelona, 2013

Casa Battlo, 2013

Salamander-Fontäne im Park Güell, 2011


Barceloneta, 2011

Sagrada Familia, 2011



Arc de Triomf, 2014


Ein wunderschöner Sonntag im April 2011


FC Barcelona - spanischer Meister, 2011


Park Güell, 2013

La Boqueria, 2011

El Born, 2014

Museu Nacional d`Art de Catalunya, 2014

Ciutadella Park. 2011

 An dieser Eule kam ich jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit vorbei


Ciutadella Park, 2011

 FC Barcelona, 2011


Casa Batllo, 2011

Arc de Triomf, 2013

Ausblick auf Barcelona vom Mira Blau, 2011


La Boqueria, 2011

Barcelona, 2011

Cornichons an der Rambla, 2013

Ausblick von der Sagrada Familia, 2011 (mein Geburtstag)

Sagrada Familia, 2011

 Park Güell, 2013


Montjuic, 2011

 Park Güell, 2013


Kolumbus-Denkmal, 2011

 Park Güell, 2011


Montjuic, 2011

La Boqueria, 2011

Barcelona, 2014


Cocktails im Rosa Raval, 2014


Barceloneta, 2013


Barcelona, 2014

Barcelona, 2014

Sagrada Familia, 2014

Barcelona, 2014


Barcelona, 2014


Burritos im Rosa Raval, 2014

La Boqueria, 2013

 Vila Olimpica, 2011

Public Viewing, Champions League Finale, 2011

Irgendwo in Gracia, 2011

Sagrada Familia, 2011

Park Güell, 2013

Park Güell, 2013

Barcelona, 2011

Barcelona, 2013

Park Güell, 2011

FC Barcelona, Sieges-Feier, 2011

Park Güell, 2011

Mamut im Ciutadella Park, 2013

Barcelona, 2011

Gracia, 2011

Barcelona Strand, 2011

La Boqueria, 2013

Park Güell, 2013

Ausblick von der Sagrada Familia, 2011

Mojitos, 2013

Barcelona, 2013

Barcelona, 2011

FC Barcelona, Sieges-Feier im Stadion, 2011

Barcelona, 2014

Museu Nacional d`Art de Catalunya, 2011

Barcelona, 2013

Tacos im Rosa Raval, 2014

Park Güell, 2013