Healthy Burritos

| On
00:22
Ich habe diese Woche "gesunde Burritos" gemacht.
Gesund weil sie mit Hühnchen, Gemüse und Soße gefüllt waren und ich auch die Tortillas selbst gemacht habe und zwar ganz ohne Öl!
Sie haben super lecker geschmeckt.


Hier das Rezept:

Tortillas: 
- 250gr.Mehl
- 250ml Wasser, kochend
- 1/2 TL Salz
- ca.50gr.Mehr zum Ausrollen

Mehl und Salz in eine Schüssel geben, das kochend heiße Wasser dazugeben und alles umrühren.
Nach 2-3 Minuten mit den Händen durchkneten, in 6 Portionen teilen und ausrollen.
In einer Pfanne (OHNE Fettzugabe) von jeder Seite braten. Fertig.

Füllung:
-Hähnchenfleisch
-Soße (ich habe eine Fertige bei Rewe gekauft, gibt es in Mild und Scharf)
-Paprika
-Tomate
-Mais
-Erbsen
-Möhren
-Salz/Pfeffer

Das Hähnchenfleisch in einer Pfanne anbraten, danach die Soße und das Gemüse sowie Gewürze dazugeben und gut durchrühren. Fertig.




















Be First to Post Comment !
Emilie hat gesagt…

Cool! Ich habe noch nie ein rezept für Burritos/Wrap-Teig gefunden!!! Sehr cool, weil ich die aus dem Laden leider nicht essen kann :(

Elfi hat gesagt…

hhhm, sieht sehr gut aus, aber "gesund" kann die fertigsauce nicht grad gewesen sein;)
find ic auch super, dass du den teig selbst gemacht hast, habe nämlich auch noch kein passendes rezept gefunden.

yummy:)

BeautyHoney hat gesagt…

Das werd ich mal ausprobieren, danke !!!!

Anonym hat gesagt…

Sorry, ist nicht böse gemeint aber das doch nicht healthy gewesen???

Das ganze Dosengemüse (Vitamine gleich Null) die Weizenfladen aus weißem Mehl (ist nach Zucker das 2. ungesündeste Lebensmittel) dann die Fertigsauce (Konservierungsstoffe, Zucker etc.) das einzigst gesunde ware wohl das Hähnchenfleisch und die 1 Tomate. Ansonsten tut man sich damit weder für die Figur noch die Gesundheit etwas gutes.
Du machst zwar ja wohl gerne Sport aber ohne die richtige Ernährung ist dieser zu 90% umsonst, darum rennen ja auch so viele "dicke" seit Jahren in fitness Studios und bei Städte Laufen (sogar bei Halbmarathon etc.) rum.

Kann dir die Bücher von Ulrich Strunz empfehlen (www.strunz.com) besonderns das neue "warum macht die tomate dick" ist super für Einsteiger.
Wie gesagt, mit den falschen Lebensmittel quälst du dich nur unnötig beim Sport ;-)

Christina hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Christina hat gesagt…

Kein Problem, ich fasse es nicht böse auf. Also ich habe das gesund in Anführungstrichen gesetzt, weil ein Burrito natürlich niemals zu gesundem Essen zählen wird, sondern ich wollte damit nur eine etwas kalorienarmere Version zeigen;) Die Soße war übrigens auch sehr kalorienarm und hatte weniger Zucker und Fett als die meisten anderen;) Dass man lieber Vollkornmehl nimmt ist mir klar, würd ich aber nich machen, weil wie in dem anderen Post erwähhnt, ich nicht komplett verzichte. Ich will nicht viel abnehmen, sondern etwas Muskeln aufbauen und ich liebe Sport, für mich ist das keine Qual;) Ich fühle mich am Ende des Tages dadurch so gut, darum gehts mir am meisten, mich in meiner Haut wohl zu fühlen;)