NERJA: Day 1

| On
17:51
Das erste Ziel unserer Andalusien-Reise war Nerja. Zuerst hatten wir eigentlich geplant uns nur Granada und Malaga anzuschauen, da ich dann aber 2 Wochen vorher noch spontan ein super tolles Hotel in Nerja gefunden hatte, welches nur 64€ für 2 Nächte und 2 Personen gekostet hat, mussten wir Nerja einfach auch "mitnehmen". Das Hotel Bajamar kann ich nur empfehlen, da es super sauber war und mit allem ausgestattet, sowie auch nur ca. 10 Minuten (wenn überhaupt) vom Strand entfernt gelegen ist. Der einzige Nachteil ist, dass man kein Frühstück dazubuchen kann. Neben dem Hotel ist jedoch direkt ein Cafe namens Bajamar und dort kann man super günstig Sandwiches, Cafe und meinen geliebten Tinto de Verano (Rotwein mit Limonade) oder Sangria bekommen. Ein Highlight vom Hotel ist übrigens der Pool auf dem Dach (Bilder folgen noch)! Da wir in Malaga gelandet sind, mussten wir von dort aus dann erstmal den Reisebus nach Nerja nehmen (dauert ca. 1 Stunde) und kamen gegen Nachmittag in Nerja an. Das positive an der Busfahrt war, dass er die ganze Zeit parallel zum Meer gefahren ist und wir uns somit die kleinen Strände und Dörfer anschauen konnte, die zum Teil wirklich sehr sehenswert sind, wie z.B. die "weißen Dörfer". Nachdem wir angekommen waren, sind wir dann sofort runter zum Meer und haben dort erstmal ein paar Stunden die Sonne genossen. Das Wetter war unglaublich toll, angeblich nur 26 Grad, fühlte sich aber mehr wie 30+ Grad an. Später sind wir dann noch zum "Balkon Europas" gegangen, der quasi der "Hauptpunkt" Nerjas ist, sodass wir im Endeffekt jeden Tag dort waren, weil es auf dem Weg lag oder wir an dem Platz dort essen wollten. Am ersten Abend waren wir dann Tapas essen im "Julies Place". Ich hatte mir die Tapas Bar vorher bei Tripadvisor rausgesucht und der Mojito war wirklich einer der besten, die ich je getrunken habe und kam somit wirklich an den original Bacardi Mojito aus Sitges ran. Hier die Bilder vom ersten Tag.


























Be First to Post Comment !